Navigation Call us

Genetische Entzündungsneigung

Chronisch entzündliche Erkrankungen treten bei Menschen mit starker Entzündungsneigung (High-Responder) häufiger und mit schwerwiegenderem Verlauf auf. Im Mundraum betrifft dies am häufigsten Parodontitis, oralen Galvanismus und die Überreaktion auf Titan und andere Metalle.

Bei High-Respondern müssen aber auch die Wechselwirkungen mit chronischen Erkrankungen des Körpers kritischer betrachtet werden. Durch verschiedene Varianten entzündungsmodulierender Gene reagieren Menschen unterschiedlich stark auf gleiche Reize.

Den Test „Genetische Entzündungsneigung“ machen wir, um Ihre individuelle genetische Entzündungsneigung zu bestimmen.

Bei einer erhöhten Entzündungsneigung empfehlen sich Keramik-Implantate, da sie sowohl bei der Einheilung als auch im späteren Verlauf weniger anfällig für Entzündungen sind. Die Parodontitis verläuft schneller und schwerwiegender, sodass Kontrollen und Zahnfleischtaschenreinigungen häufiger notwendig sind.

High-Responder haben generell ein erhöhtes Risiko für entzündliche Erkrankungen, wie zum Beispiel den rheumatischen Formenkreis, entzündliche Magen-Darm-Erkrankungen, entzündlich degenerative Erkrankungen und weitere.

Wenn Ihre Genvarianten bestimmt sind, kann eine Therapie individuell auf Ihre Situation abgestimmt werden.

Neben der Beseitigung entzündlicher Reize wird bei High-Respondern eine begleitende antientzündliche Therapie notwendig. Im Gegensatz dazu ist bei Low-Respondern die Beseitigung des Reizes oberstes Ziel. Wenn Erreger die Prozesse verursachen, ist im Gegensatz zu High-Respondern eine zusätzliche Immunstimulation sinnvoll.